Gästebuch
Menu
Menu
DEFAULT : Mit der Grundschule in die Elbphilharmonie
05.01.2024 14:59 ( 108 x gelesen )

Mit der Grundschule in die Elbphilharmonie

Ende Oktober erhielt ich per Mail von Frau Ahrens-Dean vom NDR Discover Music aus Hamburg eine Einladung zu einem Konzert in der Elbphilharmonie in Hamburg. Der NDR lud alle Grundschulen in Norddeutschland ein, in der Elbphilharmonie gemeinsam mit der NDR Elbphilharmonie Orchester den 50. Geburtstag der Sesamstraße zu feiern. „Ernie und Bert freuen sich auf euch“, war in der Einladung zu lesen.

In diesem Fall genügten ein Klick und sehr viel Glück und für die Hermann-Neuton-Paulsen-Schule waren 53 Karten reserviert. Ein Bus für die Fahrt nach Hamburg am 25. Januar 2023 wurde reserviert, eine Elterninformation war schnell verfasst und der von Ernie und Bert gewünschte Party-Hut wurde im Kunstunterricht gebastelt.

...

Wie zu jeder Schulfahrt auf das Festland trafen wir uns um 7.00 Uhr an der PelleWelle. Mit dem Bus der NPDG fuhren wir zum Schiff. Die Pellworm I brachte uns sicher nach Nordstrand, dort wartete bereits ein Bus der Firma Grunert um 52 Pellwormer Schüler und Schülerinnen incl. der Begleitpersonen nach Hamburg in die Elbphilharmonie zu kutschieren.

Pünktlich um 11.00 Uhr kamen wir in Hamburg an. Der Busfahrer ließ uns direkt an der Elbphilharmonie aussteigen. Auf dem Platz der Deutschen Einheit machten wir noch das obligatorische Gruppenfoto und dann ging es mit der Eintrittskarte in der Hand durch die Einlasskontrolle. Alles klappte wie am Schnürchen, auf unsere Kinder ist eben Verlass! Es wartete das erste Abenteuer auf uns, die Fahrt mit der längsten Rolltreppe Westeuropas, der „Tube“. Die 82 m lange Rolltreppe brachte uns in zweieinhalb Minuten auf die öffentliche Plaza in 37 Metern Höhe. Der Plaza-Rundgang musste jedoch bis nach dem Konzert warten.

Jacken galt es auszuziehen und gemeinsam mit Mütze, Schal, Handschuhen und Rucksäcken in einem BigBag zu verstauen. Als wir dann endlich um 11.30 Uhr in den Großen Saal der Elbphilharmonie eintreten durften, staunten wir nicht schlecht: Wir hatten die besten Plätze im Großen Saal und saßen im Parket, direkt vor der Bühne. Die Kinder der E-Phase saßen im wahrsten Sinne des Wortes in der 1. Reihe!

2090 Grundschüler aus Norddeutschland warteten auf Ernie und Bert aus der Sesamstraße. Um krankheitsbedingte Absagen zu kompensieren, es wäre ja schade gewesen, Eintrittskarten verfallen zu lassen, konnten auch unsere Fünf- und Sechstklässler mit.

Bevor jedoch die Protagonisten der Sesamstraße die Bühne betraten, nahmen die Musikerinnen und Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters unter der Leitung des Dirigenten Dave Claessen ihre Plätze ein. Und dann kamen sie: Ernie, Bert, Samson, das Krümelmonster und Supergrobi, die Sesamstraßen-Puppen und ihre Puppenspieler.

In der einstündigen Geburtstagsfeier wurde getanzt, gesungen und gelacht, die Sesamstraßen-Puppen trieben ihr Späße miteinander, das Orchester spielte viele Lieder von Leroy Anderson, die der Dirigent jeweils mit einigen launigen Sätzen einführte. Zum großen Finale sangen wir alle gemeinsam – unter Ernies Regie – das Lied von Sam Pottle „Sing, was ich sing“. Der Text war uns bekannt und so konnten 2090 Kinder mit den Party-Hütchen auf dem Kopf in der Elbphilharmonie laut mitsingen. Was für eine Geburtstagsfeier für die Sesamstraße!

2018 waren wir schon einmal zu einem „Konzert statt Schule“ in der Elbphilharmonie geladen. In diesem Konzert stand die Musik von Felix Mendelsohn Bartholdy, wir hörten die „Reformationssinfonie", im Vordergrund. In diesem Jahr waren Ernie & Bert zu Gast in der Elbphilharmonie und feierten hier mit dem Orchester der Elbphilharmonie ihren 50. Geburtstag und wir waren geladen.

Ein Audio- und Videomitschnitt ist ab Mitte Februar 2023 auf ndr.de/discovermusic verfügbar.

Im Anschluss an das Konzert galt es, unsere Pellwormer Schüler und Schülerinnen unter den über 2000 Kindern beisammenzuhalten. Nach dem Rundgang über die Plaza in 37 Metern Höhe hatten wir uns alle wiedergefunden. Der Inhalt der Brotdosen wurden verspeist, die Trinkflaschen geleert und so manche Süßigkeit vernascht. All das gehört immer noch zu einem gelungenen Schulausflug dazu.

Mit der „Tube“ ging es wieder hinunter auf den Platz der Deutschen Einheit. Die Zeit bis zur Abfahrt des Busses verbrachten wir an der Elbe in der City von Hamburg. Schließlich musste ja das Taschengeld unter die Leute.

Pünktlich um 19.15 Uhr erreichten wir Strucklahnungshörn auf Nordstrand. Auf der Pellworm I wurde dann noch die Pantry gestürmt und so manche Portion Pommes gegessen. An der PelleWelle konnten die Eltern ihre rundum zufriedenen Kinder wieder in Empfang nehmen. Die Geburtstagsparty von der Sesamstraße war zu Ende.

Zum Schluss möchte ich mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen für ihren Einsatz bedanken, der NPDG sage ich „Dankeschön“ für den kostenfreien Transfer mit der Pellworm I und last but not least herzlichen Dank an die anonym bleiben wollende Spenderin. Von dieser Spende ist der Bus bezahlt worden.

Walter Herrig, Schulleiter


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign 2011 by MEDIAteria  | Internetseiten erstellen Presse  |  Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*