Gästebuch
Menu
Menu
DEFAULT : TüftelEi 2023
05.01.2024 15:20 ( 146 x gelesen )

TüftelEi 2023 – Teams der HNP-Schule Pellworm auf großer Festlandtour

Im Rahmen des „Jugend forscht“-WPU-Kurses von Daniel Schluckebier an der Pellwormer HNP-Schule haben sich die Schülerinnen und Schüler im März der diesjährigen Aufgabe des TüftelEi-Wettbewerbs des Landes Schleswig-Holstein gestellt.


Es ging darum, ein Auto zu bauen, das – nur von einer Metallfeder angetrieben – ein rohes Ei sicher über eine möglichst lange Strecke transportiert. Darüber hinaus sollte das Auto möglichst nachhaltig konstruiert sein.

Ende März fand das Qualifying im Neubauflur der Schule statt, wo sich die Fahrzeuge der Teams „Finchiboy“ (Teamleitung: Fynn D. aus der Gem9), „Roadrunner“ (Teamleitung Henrietta Gem7 und Charlotte H. Gem9) und „Lorenz“ (Teamleitung Lorenz J. Gem7) durchsetzen konnten. Zwei weitere Fahrzeuge (Team „Eierpappen“ aus der freiwillig angetretenen Gem5 sowie Team „Swaggies“ aus Gem7, 8 und 10) konnten kurzfristig aufgetretene Probleme mit ihrem Federantrieb leider nicht mehr lösen und daher nicht am Rennen teilnehmen.

Alle drei an der Schule erfolgreichen Teams reichten Videos des Rennens, sowie eine Präsentation zur Vorstellung ihres Fahrzeugs online ein, um sich für den Präsenz-Regionalwettbewerb zu qualifizieren.

...

Nach den Osterferien dann die frohe Nachricht: Alle drei Teams sind erfolgreich qualifiziert.

Das Team „Roadrunner“ konnte leider nicht mitfahren, sodass sich am Donnerstag, dem 25. Mai, Fynn, Lorenz und Herr Schluckebier auf den Weg nach Schleswig zum Regionalwettbewerb machten.

Nach einem stärkenden Mittagessen ging es dann an die ersten Testläufe (siehe Foto), bevor es um 14:30 hieß: Rennen geht los!

Alle Fahrzeuge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden nach der längsten gefahrenen Strecke, aber auch nach Regelkonformität, Kreativität und Nachhaltigkeit der Konstruktion sowie nach Teamgröße und eingebrachtem Knowhow beurteilt. Zudem wurden Verbesserungen von der Einsendung des Videos zum Antritt beim Rennen berücksichtigt.

Und auch wenn Lorenz es auf der Siegesfeier am kommenden Tag in der Schule immer noch nicht fassen konnte: Er holte mit seinem Fahrzeug direkt bei der ersten Teilnahme einen erfolgreichen zweiten Platz und qualifizierte sich damit für die Landesrunde in Rendsburg.

Damit nicht genug: Fynn überzeugte die Jury mit seiner kompakten und cleveren Konstruktion aus Klemmbausteinen des dänischen Marktführers und erzielte einen unglaublichen ersten Platz – ebenfalls verbunden mit einer Qualifikation für die Landesrunde.

Beide Preise waren zudem mit einem stattlichen Preisgeld dotiert.

Schon knapp zwei Wochen später, am Dienstag, dem 6. Juni, ging es dann für Fynn, Lorenz und Herrn Schluckebier nochmal aufs Festland – zum Finale nach Rendsburg.

Mit verbesserter Technik und optimiertem Antrieb traten die beiden Fahrzeuge gegen die Sieger der anderen Regionalwettbewerbe an und erreichten in diesem Wettbewerb Reichweiten von über 10 bis zu 15 Metern.

Unter Berücksichtigung aller Kriterien reichte es beim Landesentscheid nicht für eine Platzierung, Lorenz wurde jedoch ein Sonderpreis für seine kreative Startvorrichtung verliehen.

Wir gratulieren den beiden Schülern für diese grandiose Leistung, die ohne die Hilfe von Familien, Freunden, Lehrkräften und Fachleuten auf der Insel nicht möglich gewesen wäre!

Für das nächste Jahr hoffen wir auf eine breite Beteiligung auch in den unteren Jahrgängen und möchten den Wettbewerb auch für die Grundschule öffnen. Es können Teams aus einer Klasse, aber auch Geschwister und Familien antreten. Für eine besonders gute Wertung ist tatsächlich von Vorteil, mit möglichst viel Unterstützung in einem Team anzutreten.

Wenn sich also Firmen und Werkstätten auf der Insel angesprochen fühlen, im nächsten Jahr Teams der Schule beim TüftelEi-Wettbewerb zu unterstützen (der erlaubte Antrieb für nächstes Jahr wird erst noch bekannt gegeben), gerne bei der Schule bzw. bei Daniel Schluckebier direkt melden. Wir werden zu Beginn der nächsten Wettbewerbsrunde auf jeden Fall nochmal dafür werben.

Bericht und Fotos: Daniel Schluckebier


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign 2011 by MEDIAteria  | Internetseiten erstellen Presse  |  Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*